Gesprächssynode 2021

Am 16. Oktober diskutierten die Synodalen an der Gesprächssynode über die Frage, ob nach der Annahme der «Ehe für alle» auch eine kirchliche Trauung für gleichgeschlechtliche Paare eingeführt werden soll. Es zeigte sich, wie wichtig die persönliche Begegnung, das einander Zuhören und Verstehen verschiedener Meinungen ist, dass der Einbezug und die Akzeptanz gleichgeschlechtlich liebender Menschen noch verstärkt werden muss, dass die Gewissensfreiheit der Pfarrpersonen bewahrt werden soll, und dass man trotz unterschiedlicher Meinungen gemeinsam Kirche sein kann und bleiben wird.

Über die Frage der Einführung der kirchlichen Trauung für gleichgeschlechtliche Paare entscheidet die Synode voraussichtlich im Sommer oder Herbst 2022.