Die Aufgaben der Regionalpfarrämter

Die Regionalpfarrämter begleiten und unterstützen die Kirchgemeinderäte und Pfarrschaft in vielfältiger Weise. Sie wirken darauf hin, dass in den Kirchgemeinden gute Arbeitsverhältnisse herrschen. Sie unterstützen den Rat und das Pfarramt in ihren jeweiligen Führungsaufgaben und setzen das Personalentwicklungskonzept des Synodalrats um. Sie unterstützen verbindlich die Kirchgemeinden und die Pfarrerinnen und Pfarrer in der Personalführung und -entwicklung, insbesondere bei

Die Regionalpfarrerinnen und Regionalpfarrer sind Mitarbeitende des Bereichs Theologie bzw. der Fachstelle Personalentwicklung Pfarrschaft. Sie sind die erste Anlaufstelle für alle Personalprozesse und machen die Triage zu den gesamtkirchlichen Diensten. Sie betreuen jeweils zu zweit einen Regionalpfarrkreis, vertreten und unterstützen sich gegenseitig.

Einteilung der Regionalpfarrkreise: Kreiseinteilung