Themenkonferenzen 2020

Neugestaltung Religionspädagogisches Handeln Refbejuso

Neues Konzept Religionspädagogisches Handeln RpH – weiteres Vorgehen

In den vergangenen Monaten stand in Bezug auf das Religionspädagogische Handeln RpH Refbejuso vor allem die Auswertung der Vernehmlassung zum Konzeptentwurf anlässlich der Themenkonferenzen im Herbst 2020 im Vordergrund. Ziel der Vernehmlassung war, eine möglichst breite Diskussion mit allen Ämtern zu erhalten.

Mittlerweile wurden alle eingebrachten Stimmen wahr- und aufgenommen und sie werden in der weiteren Arbeit berücksichtigt.

Es soll ein Konzept entstehen, das den Ansprüchen der unterschiedlichen Kirchgemeinden, der Kirche als Ganzes und den Herausforderungen der Zeit entspricht. Dazu wird aber mehr Zeit benötigt als ursprünglich geplant. Der Synodalrat hat deshalb entschieden, mit externer Begleitung eine Standortbestimmung zu machen und das weitere Vorgehen bedürfnisgerecht aufzugleisen.

Allen, die am regen Austausch vor Ort, in den Kirchgemeinde oder mit einem Team teilgenommen haben, spricht der Synodalrat ganz herzlich für die Beteiligung und die zahlreichen Rückmeldungen zum Konzept seinen Dank aus.

Alle am Prozess beteiligten Personen werden wieder in die weitere Arbeit einbezogen, denn deren Stimmen und Meinungen sind für diesen Prozess wichtig. Weitere Informationen folgen zu gegebener Zeit.

Für Rückfragen steht Patrick von Siebenthal, Geschäftsführung RpH, gerne zur Verfügung.

 

Unterlagen

IMPULS. Hören - glauben - handeln
Entwurt Konzept Religionspädagogisches Handeln zuhanden der Themenkonferenzen
Weiterführender Link
Neue Webseite Religionspädagogisches Handeln