Ältere Medienmitteilungen

2015

Landeskirchen sind bereit für Veränderungen (16.09.15)

Sommersynode: partnerschaftliche Weiterentwicklung begrüsst (27.05.15)

Sommersynode: Expertenbericht als gute Basis (26.05.15)

Landeskirchen leisten viel mehr für die Gesellschaft (27.03.15)


2014 


ITHAKA Pfarramt

Nothilfe Opfer Juli-Unwetter

OeME-Förderpreis MultiWatch


2013  

Wintersynode - Ansprachen

Spardebatte Grosser Rat Kanton Bern

Nein zum SEK-Verfassungsentwurf

Neue Leitung Bereich Sozial-Diakonie

Synodalrat zu Ella de Groot    

Berner Synodus

Sommersynode 

Jahrzehntbericht

Leiter Kommunikation


2012 

Erste Beauftragungen Katechese und Sozial-Diakonie

«Hujambo Afrika»: Sich im Lied begegnen

Motion Wüthrich

Synodalrat wählt neuen Leiter Rechtsdienst

MM in Sachen Pfarrerin, Siselen-Finsterhennen

Die Kirchen an der MariNatal


2011

Synodalrat wählt neuen Kirchenschreiber

Synodalrat leitet Untersuchung ein

2010

Vertragsunterzeichnung Haus der Kirche

Finanzielle Unterstützung Nothilfe Pakistan

Neue Leitung Personalentwicklung Pfarrschaft

Neue Bereichsleitung Katechetik
Bild Pia Moser

Diplomierung Katechetinnen

Accos-Abschluss
Weiterführender Link

Nothilfe Chile

Sommersynode
Medienmitteilung Dienstag, 25.5.2010, 14 Uhr 
Medienmitteilung Dienstag, 25.5.2010, 17.30 Uhr
Medienmitteilung Mittwoch, 26.5.2010, 11.30 Uhr

Drohender Pfarrermangel 

2009

OeME-Herbsttagung
Über 150 Fachleute und Interessierte haben am Samstag im Berner Kirchgemeindehaus Paulus an der Herbsttagung teilgenommen. Unter dem Motto «Helfen macht selig! Kirchliche Hilfswerke im Spannungsfeld von Markt, Entwicklung und christlicher Identität» wurde diskutiert, wie sich Organisationen wie Heks, Fastenopfer oder Brot für alle verhalten sollen angesichts einer zunehmend globalisierten Welt.


"Ängste, die wir nicht mehr haben"
Das Schüren von Ängsten hat Hochkonjunktur: Zum Beispiel in der aktuellen Debatte zur Minarett-Initiative. Dass Ängste auch eine Halbwertszeit haben und erfolgreich überwunden werden können, geht vergessen. Die Fachstelle Migration der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn und die römisch-katholische Fachstelle "Kirche im Dialog" haben eine neue Broschüre geschaffen. Diese trägt den Titel "Ängste, die wir nicht mehr haben - ein Blick auf überwundene Schwierigkeiten beim religiösen Zusammenleben."

Download

Broschüre

 

Minarett-Initiative
Die drei Landeskirchen und die Jüdischen Gemeinden des Kantons Bern lehnen die Volksinitiative «Gegen den Bau von Minaretten» ab. Die Initiative, welche am 29. No-vember 2009 zur Abstimmung kommt, verstösst gegen die Religionsfreiheit und das Diskriminierungsverbot.

Neue Migrationskirchen – Herausforderung und Chance
Im Gebiet der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn gibt es über 50 sogenannte «Neue Migrationskirchen». Anlässlich der Publikation der Broschüre «Gottes Volk hat viele Farben» diskutierten Vertreter und Vertreterinnen der reformierten Landeskirche und der äthiopisch-eritreischen Migrationskirche Berean Evangelical Church über Chancen und Herausforderungen dieser neuen kirchlichen und gesellschaftlichen Realität.

Downloads
Hintergrundinformationen 
Broschüre

Weiterführender Link
Migrationskirchen
Juli 2009


Grundsatzlösung gefunden für Konflikt in Kirchgemeinde Köniz

Der Kirchgemeinderat von Köniz und Pfarrer André Urwyler haben unter der Leitung des Delegierten des Synodalrates, Gottfried Locher, einer Grundsatzlösung für den Konflikt im Kirchenkreis Köniz zugestimmt. 
Juli 2009 


Sommersynode 2009

Die Sommersynode der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn genehmigte die Jahresrechnung 2008, nahm Kenntnis vom Schlussbericht zum Gwattverkauf und schrieb ein viel diskutiertes Postulat zur Kirchenkommunikation ab.
Mai 2009


Synodalrat ernennt Delegierten zur Lösung des Konflikts in der Kirchgemeinde Köniz
Auf Ersuchen des Kirchgemeinderates Köniz hat der Synodalrat am 2. April beschlossen, im Konflikt zwischen Pfarrer André Urwyler und dem Kirchgemeinderat zu intervenieren. Zu diesem Zweck ernennt er sein Mit-glied Gottfried Locher zum Delegierten des Synodalrats.
April 2009


Benefizkonzert Gesamtkirchliche Dienste
Die Gesamtkirchlichen Dienste der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn organisierten am 7. März zum 9. Mal ein Benefizkonzert mit Werken von Johann Sebastian Bach.
März 2009


10'000 Franken an die "Association aJir" in Biel
Der Synodalrat der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn unterstützt das Projekt der "Association aJir" (aider les Jeunes à s'impliquer pour se réaliser) mit 10'000 Franken.
März 2009


Pilgern in der Schweiz boomt
Die Besonderheit des Jakobswegs ist die Spiritualität. Viele Menschen wollen zur Ruhe kommen, neue Kraft tanken und suchen nach Besinnung und Spiritualität.
Dr. Samuel Lutz, Faulensee, Theologe und ehemaliger Präsident des Synodalrat der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn, präsidiert den am 19. November 2008 neu gegründete Verein Jakobsweg.ch.

Downloads und weiterführende Links
Studie "Berner Erhebung zum Jakobspilgern in der Schweiz"
Materialien, Wegkarten und Vorbereitungswerkzeuge unter: www.jakobsweg.ch
Februar 2009


10'000 Franken für Nothilfe im Gaza-Streifen
Die Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn engagieren sich mit 10'000 Franken für Soforthilfe im Gaza-Streifen. Damit werden die regionalen Aktivitäten des Hilfswerks der Evangelischen Kirchen Schweiz unterstützt.
Januar 2009