Beauftragung für Katechetinnen, Katecheten, Sozialdiakoninnen und Sozialdiakone

Wer in der reformierten Kirche Bern-Jura-Solothurn ein Amt übernimmt, wird dazu in einer besonderen Feier eingesetzt. Für Pfarrerinnen und Pfarrer ist dies die Ordinationsfeier, für Katechetinnen und Katecheten sowie Sozialdiakoninnen und Sozialdiakone die Beauftragungsfeier.

Die Beauftragung ermächtigt Katechetinnen und Katecheten, Sozialdiakoninnen und Sozialdiakone aufgrund ihrer Ausbildung und Berufung zur Ausübung des katechetischen bzw. sozialdiakonischen Amts. Die Kirche bittet für sie um Gottes Segen. Die Katechetinnen und Katecheten werden speziell dazu beauftragt, die «Frohe Botschaft von Jesus Christus besonders Kindern, Jugendlichen und Familien zu verkünden». Bei den Sozialdiakoninnen und Sozialdiakonen liegt der Akzent der Beauftragung bei der Verkündigung «in Wort und Tat». 

Die Beauftragung ist Voraussetzung für die Aufnahme in den Kirchendienst im Kanton Bern.

«Leitbild der drei Ämter» (2021)

Beauftragungsfeier 2021

Am 28. August wurden im Berner Münster 20 Frauen und Männer für das katechetische Amt beauftragt, 8 für das sozialdiakonische Amt und 3 doppelt, d.h. für beide Ämter. Da die letztjährige Beauftragung wegen den Corona-Bestimmungen verschoben werden musste, war es eine besonders grosse Anzahl an Personen, die vom Synodalrat im Namen und Auftrag der Synode für den Dienst in der Kirche beauftragt wurden. Verantwortlich für den feierlichen Gottesdienst war Pfarrer und Synodalrat Ueli Burkhalter.

Erstmals predigte mit Synodalrätin Claudia Hubacher eine Nicht-Pfarrerin. In ihrer Predigt zu Genesis 32,2 lud sie die Neu-Beauftragten ein, im Vertrauen auf Gottes Liebe ihre Begabungen und Talente in den Dienst der Menschen zu stellen und ihnen offen und mit ganzer Empathie zu begegnen: seien es Kinder und Jugendliche, Eltern, Seniorinnen und Senioren, Alleinlebende oder auch Kolleginnen und Kollegen, weitere Mitarbeitende der Kirchgemeinde oder Behördenmitglieder. 

Dem Visionsleitsatz «Offen für alle – solidarisch mit den Leidenden» entlockte sie eine fruchtbare Spannung: In der Offenheit für alle, verstanden als aufrichtige, empathische Wahrnehmung des Gegenübers, lassen sich überhaupt erst Leiden, Nöte und Schwierigkeiten erkennen. Mit auf den Weg gab sie ihnen – und allen Anwesenden –  den Wunsch, hin und wieder – wie Jakob – einem Engel zu begegnen.

Die Beauftragungsfeier wurde von Judith Pörksen Roder, Synodalratspräsidentin, Andreas U. Schmid, Vertreter der Synode und Philippe Kneubühler, Synodalrat mitgestaltet. Der Münsterorganist Daniel Glaus und der Violoncellist Matthias Kuhn trugen mit «himmlischen» Klängen von Johann Sebastian Bach und Fryderyk Franciszek Chopin zu einer stimmigen Feier trotz Corona-Einschränkungen bei.

Die Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn freuen sich über die neuen Sozialdiakoninnen, Sozialdiakone, Katechetinnen und Katecheten und wünschen ihnen Gottes reichen Segen auf ihrem weiteren Weg. 

Weiterführende Links

Beauftragung für Katechetinnen, Katecheten, Sozialdiakoninnen und Sozialdiakone

Seit dem 1. Juli 2012 gilt die revidierte Kirchenordnung mit den drei Ämtern Pfarramt, sozialdiakonisches Amt und katechetisches Amt. Katechetinnen und Katecheten üben ihr Amt «gebunden an die mit der Beauftragung eingegangene Verpflichtung selbständig aus» (Art. 136 Abs. 2). Voraussetzung für die Anstellung als Katechetin oder Katechet ist die Beauftragung durch die Kirche (Art. 137). Seit dem Ablauf der Übergangszeit gelten nicht Beauftragte, die in der KUW tätig sind, nicht mehr als Katechetinnen und Katecheten, selbst wenn sie die dafür nötige Ausbildung und den Abschluss haben. Sie haben ab 1. Juli 2017 den Status einer KUW-Mitarbeiterin, eines KUW-Mitarbeiters. Da sie nicht beauftragt sind, dürfen sie KUW nicht mehr selbstständig erteilen.

Die Beauftragung im Jahr 2022 findet - voraussichtlich - am 25. Juni 2022 statt (Hauptprobe: 24. Juni). Weitere geplante Daten: 24. Juni 2023 (Hauptprobe: 23. Juni 2023), 22. Juni 2024 (Hauptprobe: 21. Juni 2024).

Beauftragungsgesuche reichen Sie bitte mit allen nötigen Unterlagen bis am 31. Oktober des Vorjahrs dem jeweiligen Bereich ein:

  • Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn
    Bereich Katechetik, Postfach, 3000 Bern 22
  • Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn
    Bereich Sozial-Diakonie, Postfach, 3000 Bern 22

Auf den Gesuchformularen sind die erforderlichen Unterlagen vermerkt.