"Wir wollen in Versöhnung miteinander leben"

Standpunkt des Synodalrates (2008)

Als Abschluss eines zweijährigen Gesprächsprozesses wurde im Februar 2008 eine gemeinsame Erklärung zwischen dem Synodalrat der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn und Verantwortlichen aus den Täufergemeinden unterzeichnet.

Die Erklärung kann als Meilenstein in der Versöhnungsgeschichte angesehen werden. Darin kommt der beidseitige Wille zum Ausdruck, über das Täuferjahr 2007 hinaus als Kirchen und Gemeinden miteinander unterwegs zu sein. Die Erklärung hält fest: „Wir wollen in Versöhnung miteinander leben."

Referent des Synodalrates: Andreas Zeller