"Für ein friedliches Zusammenleben der Religionen"

Standpunkt des Synodalrats aus Anlass der Minarett-Initiative

Der Synodalrat lehnt die Volksinitiative «Gegen den Bau von Minaretten» ab. Seine Haltung stimmt überein mit dem Schweizerischen Evangelischen Kirchenbund und den Berner Landeskirchen sowie den Jüdischen Gemeinden im Kanton Bern.

Die Volksinitiative verstösst nach Ansicht des Synodalrates gegen die in der Bundesverfassung garantierte Religionsfreiheit. Dazu gehört auch der Bau von religiösen Symbolen, die Teil unserer Identität sind. Die Initiative missachtet ferner das Diskriminierungsverbot, weil sie sich ausschliesslich gegen ein religiöses Symbol des Islams richtet.

Die Initiative ist nach Ansicht des Synodalrates ein untaugliches und unnötiges Mittel, um die Verbreitung von islamischem Extremismus zu verhindern; sie führt eher zur Polarisierung der Gesellschaft. Die staatlichen Vorschriften über die innere Sicherheit sehen wirksame Massnahmen vor, um die rechtsstaatlichen Grundlagen der Schweiz zu schützen.

Die Biblische Botschaft verpflichtet uns, für Fremde und Minderheiten einzutreten, Ungerechtigkeit zu bekämpfen und den andern mit Liebe und Respekt zu begegnen. Kontakte zwischen Muslimen und Nicht-Muslimen ermöglichen den Abbau von Vorurteilen, Misstrauen und Ängsten, fördern die Verständigung und tragen damit zu einem friedlichen Zusammenleben unserer Religionen bei.

Refbejuso vertritt diese Haltung öffentlich, bietet Begegnungs- und Austauschmöglichkeiten und fördert Projekte der interreligiösen Zusammenarbeit. Damit trägt Refbejuso zum Abbau gegenseitiger Vorurteile und zum friedlichen Zusammenleben der Religionen bei.

Referentin des Synodalrates: Pia Grossholz-Fahrni


Fakten

  • Muslime in der Schweiz: 350'000 bis 400'000 
  • Islam: Drittgrösste Religionsgemeinschaft der Schweiz (nach röm.-kath. und ref. Kirche)
  • Bevölkerungsanteil gemäss Volkszählung 2000: 28'377 (BE), 1'310 (JU), 13'165 (SO)
  • Minarettbauten in Zürich (1963), Genf (1978), Winterthur (2005) und Wangen bei Olten (2009)
  • Hängiges Baugesuch: Langenthal


Downloads
Mediencommuniqué IKK
Brief an die Kirchgemeinden
Policy des Synodalrats «Grundsätze für das Zusammenleben der Religionen in unserem Kirchengebiet und den Interreligiösen Dialog»