"Meine Frau ist Pfarrerin" - Video-Serie mit Augenzwinkern

Die Video-Serie «Meine Frau ist Pfarrerin» findet in der Romandie grosse Beachtung. Eine wirblige Pfarrerin und ihr Ehemann, ein Agnostiker, der mit ihrem Beruf gelegentlich seine liebe Mühe hat, versuchen, grosse Ansprüche heiter und lebensnah umzusetzen. Die ersten elf Kurzfilme wurden mit finanzieller Unterstützung des SEK und der Landeskirchen Aargau, Zürich und Refbejuso auf Deutsch übertragen. 

Die Folgen können auf YouTube angeschaut werden.

Am Europäischen Festival der religiösen Fernsehprogramme hat die Serie den Publikumspreis 2017 gewonnen.