Flucht – Asyl

Am Ostermarsch in Bern


Grundsätze zum Kirchenasyl

Das Thema Kirchenasyl ist im Kirchengebiet der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn im Jahr 2016 wieder aktuell geworden, nachdem Kirchgemeinden schutzsuchenden Menschen für kurze Zeit Kirchenasyl gewährt hatten. Der Synodalrat nahm dies zum Anlass, eine Standortbestimmung zu verfassen. Kirchenasyl gewährt Menschen, die durch staatliche Entscheidungen und Handlungen in ihren Grund- und Menschenrechten gefährdet sind, zeitlich befristet Zuflucht und seelsorgerliche Begleitung. Zudem ist es ein Appell an den Rechtsstaat, im konkreten Fall nicht gegen seine eigenen Rechtsprinzipien zu verstossen, und es ermöglicht, den Dialog mit den Behörden noch einmal zu führen.
Eine Checkliste zeigt Kirchgemeinden, was es beim Thema Kirchenasyl alles zu beachten gilt.

Hintergrundinformationen zum Asylwesen
Wer sich für geflüchtete Menschen engagiert, wird zwangsläufig mit den verschiedensten Fragen konfrontiert. Die Fachstelle Migration hat deshalb in Zusammenarbeit mit der Kirchlichen Kontaktstelle für Flüchtlingsfragen ein Dokument erstellt, das über die wichtigsten Informationen zum Asylwesen im Kanton Bern informiert. Welcher Status bedeutet was? Was bietet der Staat, was nicht? – Damit unsere Hilfe dort ansetzt, wo es Sinn macht.
Download


Freiwilligenarbeit der Kirchgemeinden im Asylbereich
Diese Broschüre richtet sich primär an Kirchgemeinden. Sie gibt jedoch auch anderen Interessierten Inputs beim Aufbau, bei der Durchführung oder der Weiterentwicklung von Projekten mit Freiwilligen im Asylbereich. In einem zweiten Teil liefert die Broschüre Hintergrundinformationen zur Situation der Betroffenen.
Broschüre bestellen: Tel. 031 340 24 24, E-Mail


Erfahrungen in der Freiwilligenarbeit

Die in Riggisberg gelebte Willkommenskultur für Flüchtlinge ist ein Modell für Gemeinden mit Asylzentren. Was ist hilfreich in der Begleitung von Asylsuchenden? Wie kann die Freiwilligenarbeit sinnvoll und vielfältig gestaltet werden? Die Broschüre „Menschen ein Stück Heimat bieten“ beschreibt und illustriert die Erfahrungen in Riggisberg, sie gibt Tipps und zeigt auf, was auf beiden Seiten zu gewinnen ist. Auf www.riggi-asyl.ch kann die Broschüre gelesen (pdf-Version) oder in Papierform für 8 Franken bestellt werden.


Bildungsangebote für Jugendliche
Die Angebote der Schweizerischen Flüchtlingshilfe und der Kirchlichen Kontaktstelle für Flüchtlingsfragen lassen Jugendliche erleben, wie es sich in der Rolle eines Flüchtlings anfühlen könnte. Die Simulationsspiele können in der Kirchgemeinde, in der kirchlichen Unterweisung oder Jugendarbeit, durchgeführt werden.


Downloads und Materialien

Grundsätze zum Kirchenasyl
Checkliste Kirchenasyl
Medienmitteilung Kirchenasyl
Broschüre "Hintergrundinformationen zum Asylwesen"
Broschüre "Freiwilligenarbeit der Kirchgemeinden im Asylbereich"
Broschüre "Menschen ein Stück Heimat bieten" aus Riggisberg


Links

Nationaler Flüchtlingstag und Flüchtlingssonntag
Kirchliche Kontaktstelle für Flüchtlingsfragen KKF
Schweizerische Flüchtlingshilfe
Berner Rechtsberatungsstelle für Menschen in Not RBS
Rechtsberatungsstelle für Asylsuchende Solothurn REBASO

Finanzielle Einzelfallhilfe, ein Praxishandbuch
- E. Sozialhilfe im Migrations- und Asylbereich
- F. Verzeichnis sozialer Einrichtungen