Solidarität mit Kriegsbetroffenen

Das ökumenische Partnerschaftsprojekt Palmyrah

Logo von Palmyrah

Seit 1995 pflegen die Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn die ökumenische Partnerschaft Palmyrah mit der Diözese Jaffna der Church of South India. Die Partnerschaft entstand mitten im Bürgerkrieg als Zeichen der Solidarität mit den kriegsbetroffenen Menschen im Norden Sri Lankas.
Im Rahmen der Partnerschaft entstand ein Projekt, das zwei Ziele verfolgt: Die Unterstützung der Menschen im kriegsversehrten Sri Lanka und die Sensibilisierung der Öffentlichkeit in der Schweiz für die Anliegen der Betroffenen. Zu Letztgenanntem gehört auch der Kontakt mit der Diaspora in der Schweiz.

Jahresversammlung 2017
Am Donnerstag, 14. September 2017 findet im Le Cap in Bern die Jahresversammlung des Vereins Palmyrah statt. Nach dem statutarischen Teil berichtet Thanuja Thurairajah, Mitarbeiterin der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) auf Sri Lanka über das Leben und Arbeiten der tamilischen Bevölkerung nach dem Ende des Bürgerkriegs. Dieser Teil der Veranstaltung ist öffentlich. Mehr Informationen zur Veranstaltung

Die Projektaktivitäten auf Sri Lanka

Eine Vorschule an der Küste. Bildquelle: Damaris Lüthi

In Berufsbildungszentren erlernen Frauen einfache Berufe, die ihnen eine Existenzgrundlage bieten sollen. Kinder aus bildungsfernen Familien und aus Flüchtlingslagern erhalten in Vorschul- und Nachhilfeunterrichtszentren Unterricht, damit auch sie die Schule erfolgreich besuchen können. Neuste Komponente des Projekts ist die psychosoziale Arbeit. Mobile Kliniken mit Ärzten, Krankenschwestern und psychologisch geschulten Mitarbeitenden besuchen abgelegene Dörfer, um die Menschen gesundheitlich zu versorgen. Dabei ist die Behandlung von Trauma-Patienten von grosser Bedeutung.
Detailliertere Informationen zu den einzelnen Projektkomponenten finden Sie auf der Homepage von Palmyrah.

Der Verein Palmyrah

Palmyrah ist ein unabhängiger Verein. Die Reformierten Kirchen-Bern-Jura-Solothurn sind darin mit einem Vorstandsmitglied vertreten.

Kontakt:
Verein Palmyrah
Bereich OeME-Migration
Altenbergstrasse 66
Postfach
3000 Bern 22
Tel. 031 340 26 14, Fax 031 340 24 25
E-Mail: palmyrah@gmx.ch

Spendenkonto: Postkonto 60-655494-7
Palmyrah – Ökumenisches Partnerschaftsprojekt Bern-Jaffna, Bern

Weiterführende Links
Website von Palmyrah
Informationen zu Sri Lanka des KOFF/Swisspeace