Lange Nacht der Kirchen, 5. Juni 2020 - save the date!

Ganz im Sinne des Leitsatzes 2 unserer Vision Kirche 21 „Vielfältig glauben – Profil zeigen“ lädt der Synodalrat die Kirchgemeinden im Synodalgebiet ein, auch im Jahr 2020 wieder dabei zu sein beim grossen dezentralen Kirchenfest und am 5. Juni 2020 die Kirchen lang in den Abend hinein zu öffnen. 

Eine breite Bevölkerung an einem langen Frühsommerabend zu einem bunten Strauss in möglichst viele Kirchen einzuladen, das ist die Idee der Kirchennacht. Die Kantonalkirche leistet dafür die zentrale Öffentlichkeitsarbeit und bietet Grundlagen für die regionale Werbung, die Kirchgemeinde stellen die Inhalte ganz nach dem eigenen Fokus zusammen – vielfältig und profiliert. Immer im Zentrum: Die einladende, gastfreundliche Seite der Kirche. So entsteht ein dezentrales Kirchenfest mit vielen Zugängen auch für kirchenfernere Menschen.  

Nach den positiven Erfahrungen bei der ersten Durchführung wollen die Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn im kommenden Jahr zum zweiten Mal an diesem dezentralen Kirchenfest teilnehmen. Daher lädt der Synodalrat die Kirchgemeinden ein, die Möglichkeit, sich in der Öffentlichkeit gastfreundlich zu präsentieren, zu nutzen und sich für ein Mitmachen anzumelden. Dieses Mal ist auch die katholische Kirche der Kantone Bern und Solothurn dabei. Ausserdem wird der Anlass als nuit des églises auch französischsprachig zusammen mit den Freiburger katholischen und reformierten Kirchen durchgeführt.

Diese Einladung steht noch unter einem Vorbehalt: die Synode muss an ihrer Sommersitzung noch ihre Meinung zur Einführung der Langen Nacht der Kirchen kundtun. Mit einer ersten Info an die Kirchgemeinden bis nach der Synode zu warten, würde dem Wunsch der Kirchgemeinden gemäss der Auswertung 2018 zuwiderlaufen, möglichst frühzeitig über eine etwaige nächste Durchführung informiert zu werden.
 

Interessiert? Reservieren Sie das Datum (5. Juni 2020) – und vielleicht auch einen Budgetposten für einen besonderen Anlass von 18 bis 24 Uhr in Ihrer gastfreundlichen Kirche.


Spätestens kurz nach den Sommerferien werden wir den genauen Fahrplan für die Vorbereitungsarbeiten zur Verfügung stellen und geeignet publizieren. Im Herbst bieten die gesamtkirchlichen Dienste mit Hilfe zweier lokaler Praktiker einen Workshop mit Infos und Empfehlungen. Ausschreibung folgt bald.

Einige Impressionen der letzten langen Nacht der Kirchen finden Sie im Ensemble August 2018 oder gleich hier unter Rückblick 2018.

Bei Fragen: Ralph Marthaler gibt Auskunft (ralph.marthaler@refbejuso.ch, 031 340 25 12)

Falls Sie sich trotz des Synodevorbehalts bereits anmelden möchten: Einfach ein Mail an bildung@refbejuso.ch schreiben!