Umrechnung der Stunden durch die Landeskirche

a) Nach welchem Schlüssel werden die geleisteten Stunden berechnet?

Das Gesamttotal der Zeit der unentgeltlichen und ehrenamtlichen Tätigkeiten von gesamtgesellschaftlichem Interesse wird durch die Landeskirche berechnet und an den Kanton weitergeleitet. Der verwendete Berechnungsschlüssel ist vom Kanton vorgegeben.

Kategorie kurze Einsätze (Einsatzdauer max. 3 Std.) : 2 Std. pro EinsatzKategorie halbtägige Tätigkeiten (Einsatzdauer zwischen 3-6 Std.): 4 Std. pro Einsatz

Es wird davon ausgegangen, dass mit dem gewählten Durchschnittswert die Abweichungen von längeren/bzw. kürzeren Angeboten ausgeglichen wird.

Kategorie ganztägige Tätigkeiten (Einsatzdauer über 6 Std.):

  • Für (Mit-)Leitende 8 Std. pro Einsatz + 4 Std. für Vor- und Nacharbeiten
  • Für Helfende: 8 Std. pro Einsatz + 2 Std. für Vor- und Nacharbeiten

Damit der zum Teil hohe Vor- und Nachbearbeitungsaufwand bei ganztätigen Ereignissen angemessen berücksichtigt wird, wird in dieser Kategorie zusätzlich ein Stundenfaktor aufgerechnet.



b) Ist die Umrechnung für die erfassenden Einheiten sichtbar und können sie diese in ihren eigenen Publikationen verwenden?

Ja, die erfassenden Einheiten haben nach der elektronischen Eingabe der Daten an die Landeskirche Einblick in die Endberechnung der bei ihnen geleisteten Freiwilligenstunden und können diese für ihre eigenen Publikationen verwenden.

Die erfassenden Einheiten werden gebeten keine abweichenden Berechnungsschlüssel für das Ausweisen von freiwilligen Tätigkeiten zu verwenden.