Beauftragungsfeier

Am 16. September wurden im Berner Münster 2 Katecheten und 27 Katechetinnen feierlich beauftragt, die Hälfte der Beauftragten kommen aus dem Kirchengebiet Solothurn.

Das Thema „Der Herr ist mein Hirte“ prägte den feierlichen Gottesdienst. Iwan Schulthess, Pfarrer und Synodalrat, entfaltete humorvoll und gleichzeitig tiefgründig Aspekte des 23. Psalms. Er führte der Festgemeinde aus, wie dieser besondere biblische Text seit bald drei Jahrtausenden Betenden, Hörenden und Singenden Halt, Vertrauen und Orientierung gibt.

Gleichzeitig zeigte Iwan Schulthess in seinen Ausführungen auf, in welcher Beziehung die Aussagen des Psalms zum Standpunktpapier des Synodalrats „Weitergabe des Glaubens an Kinder“ stehen. So wurde auch deutlich, wie Aspekte der Vision Kirche 21 zu wegweisenden Impulsen für die Beauftragten und die feiernde Gemeinde werden können. Als Glaubensbekenntnis antwortete die Gemeinde mit dem Lied „Der Herr ist mein Hirte“. Als Einleitung zum eigentlichen Beauftragungsteil stimmten alle ein in das Visionslied „Von Gott bewegt. Den Menschen verpflichtet“.

Der feierliche Akt wurde von Andreas Zeller, Pfarrer und Synodalratspräsident, und Iwan Schulthess durchgeführt. Weitere Teile der Feier wurden mitgetragen durch Jean-Marc Schmid, Vizepräsident der Synode, sowie Pia Grossholz-Fahrni, Vizepräsidentin des Synodalrats, und Jörg Haberstock, Synodalrat.

Die beiden Musiker Heinz Balli, der kurzfristig für den krankheitshalber abwesenden Münsterorganisten Daniel Glaus einsprang, und Christian Holenstein-Mende, Horn/Alphorn, Solohornist Berner Symphonieorchester, bewirkten mit ihren musikalischen-Beiträgen eine dem Anlass entsprechende Feierlichkeit. Sie spielten Werke von Franz Schubert, Bernhard Reichel, Camille Saint-Saëns und Wolfgang Amadeus Mozart.

Die Beauftragung 2018 findet am 23. Juni 2018 um 10 Uhr im Berner Münster statt. Beauftragungsgesuche reichen Sie bitte mit allen nötigen Unterlagen bis 31. Oktober 2017 dem jeweiligen Bereich ein:

  • Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn
    Bereich Katechetik, Postfach, 3000 Bern 22
  • Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn
    Bereich Sozial-Diakonie, Postfach, 3000 Bern 22

Auf den Gesuchformularen sind die erforderlichen Unterlagen vermerkt.

Beauftragung – die Übergangsfrist endete am 30. Juni 2017
Seit dem 1. Juli 2012 gilt die revidierte Kirchenordnung mit den drei Ämtern Pfarramt, sozialdiakonisches Amt und katechetisches Amt. Katechetinnen üben ihr Amt „gebunden an die mit der Beauftragung eingegangene Verpflichtung selbständig aus“ (Art. 136 Abs. 2). Voraussetzung für die Anstellung als Katechetin ist die Beauftragung durch die Kirche (Art. 137).

Die Synode hatte am 24. Mai 2011 eine fünfjährige Übergangszeit für alle Katechetinnen und Katecheten ab 1. Juli 2012 eingeführt. Diese Übergangszeit lief am 30. Juni 2017 aus. Ab 1. Juli 2017, gelten nicht Beauftragte, die in der KUW tätig sind, nicht mehr als Katechetinnen und Katecheten, selbst wenn sie die dafür nötige Ausbildung und den Abschluss haben. Sie haben ab 1. Juli 2017 den Status einer KUW-Mitarbeiterin, eines KUW-Mitarbeiters. Da sie nicht beauftragt sind, dürfen sie KUW nicht mehr selbstständig erteilen.

Downloads  


Weiterführende Links