Weiterbildungen Hp KUW/HRU

Ökumenische Tagung: «Halbleer – halbvoll - erfüllt: Kostbares erleben – Erwartungen loslassen»
Menschen mit Behinderung und Kirche
Samstag, 17. März 2018 von 08.45 – 14 Uhr
Pfarrei Bruder Klaus, Segantinistrasse 26a, 3006 Bern

An diesem Begegnungstag machen sich die Teilnehmenden gemeinsam auf die Suche nach den Schätzen im Alltag und was unser Leben erfüllt.
Das Gesangs- und Komikerinnen-Duo „Wybretten“ begleitet die Tagung mit Musik und Humor um Alltägliches, Besinnliches und Ausserordentliches zu entdecken.
Eingeladen sind Kinder und Jugendliche mit einer Behinderung, ihre Eltern und Geschwister (Familien), Unterrichtende des HRU / der Hp KUW und alle Interessierten.
An der Tagung wird in Interessengruppen gearbeitet:
• Kinder und Jugendliche mit Behinderung
• Geschwister
• Erwachsene
Kosten: Einzelperson Fr. 30.00; Paare Fr. 50.00
Mittagessen (auf Anmeldung) Fr. 15.00 pro Person (insieme Team Solothurn)
Kontakt: Helene Geissbühler
Weitere Informationen (PDF Flyer)

  • Die Vernissage der neuen ökumenischen Arbeitshilfe HRU „Auf dem Weg zur Mitte“ wird am 10. November 2018 in Zürich gefeiert.
    Netzwerk Katechese der katholischen Kirche in der Deutschschweiz, Religionspädagogisches Fachgremium evangelischer Kirchen der Schweiz (RPF-EKS) (Hg.): Auf dem Weg zur Mitte. Ökumenische Unterrichtshilfe für den heilpädagogischen Religionsunterricht, Zürich 2018.
    Nähere Informationen folgen.
     
  • Neue ökumenische Zusatzausbildung Heilpädagogischer Religionsunterricht (hru) 2019/20:
    Ausschreibung Jan/Feb 2018
    Anmeldefrist 31. August 2018
    Aufnahmegespräche September 2018
    Beginn geplant Januar 2019
     
  • Thema Massnahmen zu Prävention / sexuelle Übergriffe
     „Zulassen von Nähe und Einhalten von Distanz – ein Widerspruch“

    Immer wieder geraten Unterrichtende und Mitarbeitende in der kirchlichen heilpädagogischen Arbeit in Situationen, in denen es schwierig wird, sich abzugrenzen und die richtige Nähe und Distanz zu wahren.
    Die Arbeitsanstellungen in den Schulen und Wohnheimen bringen oft auch ein Ungleichgewicht der Beziehung zu den Menschen, die betreut werden, mit sich.
    Die Refbejuso stellt zum Thema Prävention und sexuelle Übergriffe folgende Unterlagen zur Verfügung:
    Kinder-und Jugendschutz in der Kirchgemeinde, 2011:
    Leitfaden «Respektvoll und wertschätzend miteinander umgehen - die persönlichen Grenzen kennen (PDF)
    Merkblatt «Kinder- und Jugendschutz in der Kirchgemeinde: Prävention und Vorgehen bei Verdacht auf sexuelle Übergriffe»
    Die in den Broschüren erwähnte Präventionsfachstelle „Mira“ ist durch die Fachstelle Limita www.limita-zh.ch ersetzt worden
    Auf www.iffe.de/projekte/broschuere-gewalt.pdf finden sich interessante Piktogramme zum Darstellen von Gewalt und Gesprächen zu Gewalt
     

Materialkoffer : Josef und seine Brüder
In der Bibliothek kann der neue Medienkoffer „Josef“ ausgeliehen werden. Er bietet eine Fülle von Materialien und Impulsen. Die Arbeitsunterlagen eignen sich für die Hp KUW, den HRU aber auch für Kindertage und weitere KiK-Angebote.
Zur Reservation, Ausleihe (Kirchliche Bibliotheken)


Das «Unser Vater - Vater unser» auf einen Blick

Aus der Arbeit in Hp KUW und HRU ist eine Vorlage des Gebets entstanden, die auch für Regel-KUW und -RU interessant und hilfreich ist.

Das «Unser Vater - Vater unser» unterstützt mit Handzeichen und Gebärden, kann als kleines Büechli, Tischvorlage A3 oder als Plakat A2 bestellt werden.
Die Unterlagen erarbeitete eine ökumenische Arbeitsgruppe der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn, der Röm.-kath. Landeskirche Kanton Bern und Anita Portmann, Heilpädagogin.

Büechli: Fr. 4.00
Tischvorlage A3: Fr. 1.00
Plakat A2: Fr. 5.00
Bestellung

Das Gebet ist neu auch elektronisch ansehbar

Flyer Hp KUW: Druckvorlage

Der neue Flyer für die Hp KUW zeigt, wie Informationen zur Heilpädagogischen KUW, den Heilpädagogischen Religionsunterricht eingeholt werden können.

Bestellungen der Flyer: Helene Geissbühler

  

Maske zum Ausfüllen der Rückseite Flyer Hp KUW

 

Zwei A5 Flyer sind im Format A4 gedruckt. Somit kann die Rückseite mit der zur Verfügung stehenden Maske einfach am eigenen Computer ausgefüllt und auf die bestellten Flyer ausgedruckt werden.

  

Beispiel einer ausgefüllten Maske