Kirchliche, regionale Beratungsstellen Ehe, Partnerschaft, Familie

Gelungene Paar-Kommunikation
Unbestritten hilft eine gute Kommunikation die Zuneigung zu erhalten. Unbestritten hilft sie dabei das richtige Mass von Nähe und Distanz zu finden und vieles mehr. Doch was braucht es damit Kommunikation gelingt?

Rund 2200 Frauen und Männer sprechen jährlich bei einer der zehn regionalen kirchlichen Beratungsstellen vor. Je früher sie kommen, desto eher gelingt es ihnen, einen Weg aus der Sprachlosigkeit und der Verbitterung zu finden. Die EPF-Fachleute machen keinen Unterschied bezüglich Konfession, Nationalität, Alters- und Sozialklasse. Sie stellen keine Rechnungen, erwarten aber einen angemessenen freiwilligen Beitrag.

Die Beraterinnen und Berater sind Pfarrerinnen/Pfarrer, Psychologinnen/Psychologen und Sozialarbeitende. Sie verfügen alle über eine anerkannte systemtherapeutische Zusatzausbildung. Von Zweisimmen bis Moutier können Paare an einem neutralen Ort über Sexualität, Beziehungsgestaltung, Kindererziehung, Schulden und vieles anderes mehr reden und dabei eine gesunde Gesprächskultur entwickeln.


Das Beratungsangebot der regionalen Beratungsstellen steht Ihnen auch während der Corona-Krise zur Verfügung.

Um Ihre Sicherheit und Gesundheit zu gewährleisten, wurden Schutzmassnahmen ergriffen.

Je nach Möglichkeiten werden Ihnen Beratungen per Telefon, Video oder Mail angeboten.

Ab dem 11. Mai 2020 können Beratungen auf Ihren Wunsch auch teilweise wieder vor Ort stattfinden, dies unter Einhaltung der vom BAG empfohlenen Schutzmassnahmen.

Für eine Terminvereinbarung kontaktieren Sie bitte Ihre Beratungsstelle per Telefon oder E-Mail.


 

Die aktuellen Kursangebote "Forum Liebe und Beziehung" stehen zum Download bereit.

Medienberichte

Weiterführende Links
Homepage der Eheberatungsstellen 
Adressen der Beratungsstellen