Beauftragungsfeier

Am 22. Juni wurden im Berner Münster dreizehn Frauen und Männer für das katechetische Amt beauftragt und acht für das sozialdiakonische Amt, vier davon wurden doppelt beauftragt. Beauftragende war mit Pfarrerin und Synodalrätin Judith Pörksen Roder erstmals eine Frau. Sie lud mit dem Visionsleitsatz «Auf die Bibel hören– nach den Menschen fragen» die Neu- Beauftragten ein, die aufrichtende Kraft der biblischen Botschaft erklärend, begleitend, zuhörend und aufrichtend sichtbar zu machen.
Weitere Informationen zur Beauftragungsfeier
Kurzinterview mit Synodalrätin Judith Pörksen Roder


Sozialhilfegesetz

Am 19. Mai haben die bernischen Stimmberechtigten über das revidierte Sozialhilfegesetz abgestimmt.Die Landeskirchen des Kantons Bern und die jüdischen Gemeinden Bern und Biel, gemeinsam vertreten in der interkonfessionellen Arbeitsgruppe Sozialhilfe (IKAS), stellen sich klar gegen die vom Grossen Rat beschlossene Revision.
Weitere Informationen

Solidarität bis zum Ende

Der Synodalrat der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn hat eine Position zu pastoralen Fragen rund um den assistierten Suizid veröffentlicht. Es ist ihm wichtig, Pfarrerinnen und Pfarrer in der schwierigen Tätigkeit zu unterstützen. Die Kirchen setzen sich für eine Gesellschaft ein, in der niemand als Last empfunden wird, sondern wo jede und jeder sich getragen wissen darf durch eine umfassende Solidarität.